Radfahren ist eine wunderbare Möglichkeit El Hierro zu entdecken. Ob auf dem Mountainbike oder auch einem Tourenrad bietet die kleinste der kanarischen Inseln die richtigen Pisten und Straßen für jeden Fitnessgrad.
Nutzen Sie zum Entdecken der Insel ein MTB aus unserem Fahrradverleih, komplett ausgestattet mit Helm, Beleuchtung, Wasserflasche, Schloß und Reparaturset.
Wir bringen das von Ihnen bestellte Rad gerne in Ihre Unterkunft,  innerhalb des El Golfo / Frontera kostenlos.
Gerne unterstützen wir bei Planungen der schönsten Routen die man auf El Hierro mit dem Rad erfahren kann.
Routenvorschläge finden Sie weiter unten auf dieser Seite.





                Unser Angebot
 
       

   
   Fahrradverleih 1-6 Tage
  Bike Rental
 13 Euro (pro Tag) 
   Fahrradverleih 7 Tage
  Bike Rental
 

78 Euro 
 
Verlängerungstage: 10 Euro
           Helm  inkl. 
         

 Zubehör 
 Schloß, Beleuchtung, Trinkflasche,  
 Reparaturkit
 inkl. 
 

 Hol- und Bring-Service

 innerhalb El Golfo / Frontera: kostenlos

außerhalb El Golfo: 20 Euro
 




Für Fragen rund um unser Angebot und Reservierungen können Sie auch unser Kontaktformular nutzen. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung:


  




                                                                
                                                                   


Radtour El Golfo: 7 Tage 7 Badeplätze

Sind Sie im El Golfo untergebracht, bietet es sich an jeden Tag mit dem Fahrrad einen der Badeplätze zu besuchen, die über das Tal verteilt sind. Aber Achtung, am Ende des Tages heisst es klettern. Frontera liegt im Tal auf einer Meereshöhe zwischen 200 und 300m.


Hotel Punta Grande - Las Puntas
La Caleta Los Sargos Charco Azul La Laja Arenas Blancas  Playa Verodal
1.Tag 2.Tag 3.Tag 4.Tag 5.Tag 6.Tag 7.Tag



1.Tag: Las Puntas
Am östlichen Taleingang liegt Las Puntas und direkt am Meer das Hotel Punta Grande, ehemals das kleinste Hotel der Welt. Hier gelangt man über eine Leiter in den offenen Atlantik, der dort im Sommer weitestgehend ruhig ist, im Winter aber meistens sturmumtobt. Drei Restaurants bieten hier die Möglichkeit sich zu stärken.

2.Tag: La Maceta
Der größte Meerwasserpool der Insel ist La Maceta. Hier tummeln sich im Sommer die Menschen auf der schönen Liegefläche und im Wasser. Auch im Winter ist bei Ebbe schwimmen in den Becken in der Regel kein Problem.
Essen und Trinken sowie Erfrischungen für zwischendurch gibt es im Ciosco von Camenza und Elena sowie im Restaurant La Maceta.

3.Tag: Los Sargos
Unweit von La Maceta befindet sich der kleine Pool Los Sargos inmitten von steilaufragenden Lavaformationen. Ab 20 Uhr gibt es im Ciosco Los Sargos einfache Fleischgerichte in rustikaler Atmosphäre. Wer keine Verpflegung  dabei hat, macht einen Abstecher nach La Maceta und deckt sich dort mit Erfrischungen ein.

4.Tag: Charco Azul
Ebenfalls tief unten in den vom Atlantik geschaffenen Lavaklüften liegt Charco Azul. Die kleine, mit dem offenen Meer verbundene Grotte lädt zum Plantschen ein. Die Sonne genießt man auf den bequemen, hölzernen Liegeflächen. Verpflegung sollte man hier dabei haben.

5.Tag: Las Lajas
Unweit vom Hotel Pozo de la Salud liegt das Becken Las Lajas, stärken kann man sich vor der Rückfahrt im ca. 1 km entfernten Hotel.

6.Tag: Arenas Blancas
Am Hotel Pozo de la Salud fährt man mit dem Rad weiter zu den Arenas Blancas und verläßt auf einer spektakulären Küstenstraße das Tal El Golfo und gelangt zu den Arenas Blancas, weißer Strand aus Muschelresten, an dem allerdings schwimmen in der Regel nicht möglich ist. Eine Meerwassererfrischung sollte man sich trotzdem gönnen. Keine Einkehrmöglichkeit. Ausreichend Wasser mitnehmen.

7.Tag: Playa de Verodal
Das Rad bringt uns nach 15 km vom Ortskern Frontera zum Playa Verodal, einem schwarzen Sandstrand im Westen der Insel. Achtung: Vor Steinschlag wird gewarnt und man sollte besonders im Winter die Brandung nicht unterschätzen. Direkt am Strand befindet sich ein mit Palmenblättern überdachter Grillplatz. Verpflegung muss mitgebracht werden. Brennholz ist meistens vorhanden. Ausreichend Wasser mitnehmen.



Aktiv auf El Hierro

Bis vor einigen Jahren war El Hierro die Insel für den aktiven Wanderer der auf den traumhaften Caminos (Wanderwegen) der Insel Natur pur und Ruhe geniessen wollte. Mittlerweile gibt es auch für Aktivsportler anderer Disziplinen Angebote, in sportlichen Wettkämpfen die Insel zu erkunden. Hier finden Sie eine Auflistung der Veranstaltungen die in diesem Jahr auf unserer Insel stattfinden.

Maratón del Meridiano
Die aktuell größte Sportveranstaltung der Insel ist am ersten Februarwochenende der Maratón del Meridiano. Über 1.000 Teilnehmer  starten bei diesem  Trailrun auf den bestens preparierten Wanderwegen. Es werden Distanzen von 7 km, 18 km und 27 km bis hin zum klassischen Marathon mit 42 km bewältigt. Beim Marathon sind dabei kumuliert mehr als 5.500 Höhenmeter zu überwinden.

Duo Race
Im März findet in Valverde und auf der Hochebene von San Andres das Duo Race statt, ein Cross-Duathlon. Gelaufen wird auf den Wanderwegen zwischen San Andres und Valverde. Mit dem Mountainbike geht es weiter über die Hochebene. Wer nicht beide Disziplinen absolvieren möchte sucht sich einen Partner mit dem er als Team agiert.

Magmabike: Mountainbike-Radmarathon
Im April findet der Magmabike Radmarathon statt, ein Mountainbike Radrennen das auf unterschiedlichen Strecken und Distanzen sowohl etwas für den Anfänger als auch für den ambitionierten Radfahrer bietet. Aber Achtung: auch der Hobbymountainbiker sollte sein Rad beherrschen, die Wege El Hierros sind grundsätzlich anspruchsvoll.

Meeresschwimmen im Mar de las Calmas
Der September bietet mit der Nadación Mar de las Calmas eine außergewöhnliche Sportveranstaltung. Ein Meeresschwimmen im Meer der Ruhe zwischen dem Leuchtturm Faro de Orchilla und dem Hafenbecken von La Restinga. Auch hier ist für alle Leistungsklassen etwas dabei. Eine "Kurzstrecke" von 2,5 km bis hin zur Königsdisziplin mit 18 km. An diesem Tag gehört das Mar de las Calmas nicht nur Walen, Delfinen und dem Tiburon Solrayo (Schildzahnhai) sondern auch 500 Sportlern, die das Besondere erleben möchten.

Herovulcan Laufserie
Über das ganze Jahr erstreckt sich die Laufserie Herovulcan. Hier messen sich vor allem die Bewohner El Hierros in Distanzläufen (10-12km) auf Küstenwegen, Wanderwegen sowie in spektakulären Verticales auf denen es schlichtweg nur nach oben geht und man mit atemberaubenden Aussichten belohnt wird.